Eintracht verpflichtet Rückraumspieler vom Liga-Konkurrenten

Nach der Verpflichtung von Linksaußen Jost Brückner kann Eintracht Hildesheim in der EM-Pause noch einen weiteren Neuzugang präsentieren. Vom Zweitligakonkurrenten HSG Konstanz wechselt Julius Heil in den Norden. Der 1,90 m große und 90 kg schwere Rückraumspieler erhält einen Vertrag bis zum 30.06.2019. Nachdem der Vertrag in Konstanz vor kurzem einvernehmlich aufgelöst wurde, schließt sich Heil nun dem Eintracht-Team an. Der halblinke Rückraumspieler, der auch in der Rückraummitte spielen kann, stand noch bis zum Sommer beim HC Empor Rostock unter Vertrag. Nach dem Abstieg des HCE, ging er an den Bodensee, wo man ihn jedoch zumeist auf der für ihn ungewohnten linken Außenbahn einsetzte. Bei Eintracht erhält er die Rückennummer 10.

Auch wenn die aktuelle Spielzeit in Konstanz mit neun Toren in 12 Spielen nicht nach Wunsch für den 21-jährigen verlief, hat er sich in der 2. Handball-Bundesliga schon beweisen können. Letzte Saison stand Julius Heil noch im Kader des Absteigers HC Empor Rostock und spielte dort trotz seines jungen Alters eine äußerst beachtliche Zweitligasaison. Mit 110 Feldtoren war als drittbester Torschütze seines Teams in der ligaweiten Torjägerliste auf Rang 62.

„Julius hat in der 2. Liga schon gezeigt, was er drauf hat. Wir werden ihm jetzt Zeit geben, sich bei uns einzugewöhnen, damit er uns möglichst bald weiterhelfen kann“, sagt Eintracht-Trainer Gerald Oberbeck in der Pressemitteilung.