Grizzlys starten in Essen in die 2.Saisonhälfte!

Für die HELIOS GRIZZLYS GIESEN ende am Samstag die kurze Winterpause. Die 2.Liga-Volleyballer treten am Samstag auswärts beim VV Humann Essen an. Um 19.30 Uhr ist Anwurf. Aufgrund eines defekten Hallenbodens musste bereits das erste Heimspiel der Essener abgesagt werden, nun wird auch das zweite nicht in der heimischen Wolfskuhle stattfinden können. Für das Duell gegen die Grizzlys aus Giesen wird der VVH in die Raumer-Halle nach Frohnhausen ausweichen müssen.

Saisonhälfte Nummer eins ist absolviert, nach zwölf Spielen stehen 21 Punkte auf der Habenseite, der Rückstand auf den Spitzenreiter aus Mitteldeutschland beträgt elf Punkte. Nicht zufriedenstellend für die gesteckten Ziele der Giesener. Ein Grund dafür war sicher auch der vermasselte Saisonstart im September 2017, als man am ersten Spielag vor heimischer Kulisse eine deutliche 0:3 Niederlage gegen die Essener kassierte.

Grizzlys Manager Sascha Kucera fordert deshalb für die zweite Saisonhälfte:

“Der Rückrundenauftakt hat es mit Essen, Warnemünde und Moers gleich mal in sich. Gegen Essen und Moers wollen wir uns für die Hinrundeniederlage revanchieren. Das Team hat sich gefunden und in den letzten drei Partien sehr stabil gespielt. Die beiden Spiele gegen Braunschweig und Bitterfeld konnten dabei deutlich gewonnen werden. An diese Leistungen wollen wir anknüpfen. Unser Rückrundenziel ist es sich für alle Niederlagen zu revanchieren, um so noch die bestmögliche Platzierung herauszuspielen. Ansonsten freuen wir uns schon auf unsere Doppelspieltage mit dem MTV Hildesheim in der heimischen Volksbank-Arena und hoffen, dass zahlreiche lokale Volleyballfans vorbei kommen werden. Für die Rückrunde haben wir uns auch ein neues Gewinnspiel zum aktiven Mitmachen überlegt. Lasst euch überraschen.”

Trainer Itamar Stein kann zum Rückrundenbeginn nahezu aus dem Vollen schöpfen. “Wir hatten nach dem deutlichen Sieg gegen Bitterfeld sieben Tage Weihnachtsurlaub, den viele unserer (ausländischen) Spieler dazu genutzt haben, in Ihre Heimatländer zu fahren. Seit dem 28.12. hat unser Trainer Itamar Stein wieder zum Trainingsbetrieb geladen. Und seitdem bereitet sich das Team konzentriert auf die Rückrunde vor. Wir freuen uns sehr, dass auch unser Langzeitverletzter Gjoko Josifov wieder in das Mannschaftstraining eingestiegen ist und erste Ballgewöhnungseinheiten absolvieren kann”, wie Kucera berichtet.

Auch die Spieler sind heiß auf die Rückrunde, wie Außenangreifer Maximilian Ströbl im Gespräch verrät: “Wir haben in der Winterpause gut gearbeitet und sind alle heiß auf die Rückrunde. Ich denke wir konnten im letzten Spiel der Hinrunde gegen Bitterfeld nochmal zeigen was wir können und wollen weiter von Spiel zu Spiel unsere Leistung steigern um eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen. Mit dem ersten Spiel gegen Essen haben wir gleich ein schweres Spiel vor der Brust, aber wir sind alle hochmotiviert und wollen uns für die Hinspielniederlage revanchieren.”