Grizzlys Reserve siegt und klettert auf Platz zwei!

TSV Giesen II : USC Braunschweig II (3:2) – Superzweite erobert den zweiten Tabellenplatz

Am Samstag um 20:00 Uhr war es wieder soweit! Das Derby der beiden Bundesligareserven aus Giesen und Braunschweig konnte beginnen. Die 120 Zuschauer in der heimischen Schachtarena bekamen 120 Minuten nervenaufreibenden Volleyball geboten. Das Spiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten stellte Spieler, Trainer und Zuschauer beider Seiten auf eine Zerreißprobe. Es entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel, was gegen Ende des 1.Satzes aufgrund wiederholter fragwürdiger Entscheidungen des Schiedsgerichts zu einem 23:25 Satzverlust führte. Der Frust aus dem verlorenen 1.Satz machte sich auch im zweiten Durchgang bemerkbar und die Superzweite lag schnell mit 1:5 zurück. Die Auszeit des Giesener Trainergespanns Kröger/Drews zeigte Wirkung und die Mannschaft konzentrierte sich wieder auf ihr Spiel und erarbeitete sich eine 18:11 Führung und gewann den Satz mit 25:17. Im dritten Abschnitt lief bei den Gastgebern nicht viel zusammen und man musste den Satz mit 16:25 an den USC Braunschweig abtreten. Der vierte Satz hatte es dann in sich, zwei rote Karten für den TSV und zahlreiche Unterbrechungen aufgrund von fragwürdigen Entscheidungen sorgten für eine hitzige Stimmung in der Giesener Schachtarena. Die Zuschauer merkten, dass die Mannschaft jetzt ihre Unterstützung brauchte und machten die Halle zu einem Hexenkessel. Die Superzweite kam besser mit den Umständen klar als in den vorherigen Sätzen und gewann den 4.Satz mit 25:18 und erkämpfte sich im Tie-Break mit 15:8 den Sieg über die Löwenstädter.

Somit bleiben zwei wichtige Punkte am Kaliberg und die Bundesligareserve klettert auf den 2.Tabellenplatz. Am kommenden Samstag den 18.11.2017 empfängt die Superzweite den ASC Göttingen zum nächsten Heimspiel. Der Tabellenvorletzte sorgte am Wochenende beim Tabellenvierten aus Oldenburg für eine Überraschung und gewann mit 3:2. Die Grizzlys sind also gewarnt und werden die Göttinger keinesfalls unterschätzen. Die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche Unterstützung wie gegen den USC. Anpfiff ist um 20:00!