VFV U19 mit Arbeitssieg gegen Arminia Hannover

Nach der überraschenden Niederlage in Bückeburg bezwang der VfV am heutigen Samstag Tabellenschlusslicht Arminia Hannover mit 2:1.

Auf dem schwer zu bespielenden Platz an der Radrennbahn übernahm der VfV von Beginn an die Kontrolle, kam aber nur nach Standarts zu Torchancen. Nach einem langen Ball der Arminen fing Torhüter Paul Bothe den Ball sicher ab, wurde dabei aber vom Stürmer angegangen. Nach einem Schupser des Keepers entschied der Schiedsrichter auf Strafstoss, welcher sicher zum 1:0 verwandelt wurde. Nach einer Flanke von Tristan Heine erzielte Alejo Rodriguez den verdient 1:1 Halbzeitstand.

Im zweiten Durchgang war es ein Spiel auf ein Tor, doch mit Glück und Geschick verteidigte Armina bis zur 80 min das Remis. So war es Tino Gross der einen Freistoss zum erlösenden 2:1 Endstand in die Maschen schoss. Ein hochverdienter Heimsieg der U19 und somit steigt nächste Woche das Spitzenspiel in Heesel.