Dreierpack von Heesmann reicht nicht zum Sieg – die Ergebnisse der Bezirksliga 4

Am Wochenende stand der 8.Spieltag der Bezirksliga Hannover 4 auf dem Programm. Wir geben einen kleinen Überblick.

Bereits am Samstag gastierte die Spvgg. Hüdd.-Machtsum beim Bezirksliga – Aufsteiger SV Eintracht Afferde. Für die Gäste aus Machtsum gab es an diesem Tag leider nichts zu holen. Trotz einer starken Leistung des Keepers Marvin Heide hieß es schon zur Pause 2:0 für Afferde. ( 21. Minute Philipp Thiemer und 40. Minute Alexander Galimski) In der zweiten Halbzeit verflachte die Partie etwas. Machtsum kam zu keiner nennenswerten Aktion und in der 76. Minute erhöhte Niklas Hahn durch einen Freistoß in den Winkel aus 18m zum 3:0 Endstand.

Das Bezirksliga-Derby zwischen dem SV Einum und dem VfL Borsum endete 3:3. Die Führung für die Gäste durch Leon Heesmann (21. Minute) konnte Florian Henkel in der 42. Minute ausgleichen. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit traf erneut Heesmann. Somit ging es mit 1:2 in die Halbzeit. Nach der Pause traf erneut der überragende Heesmann zum 1:3. Bahnte sich der erste Auswärtssieg für Borsum in der Bezirksliga an? Frederic Bokelmann und Pascal Grist machten dem Ganzen aber einen Strich durch die Rechnung. Zu allem Überfluss musste ein Borsumer in der 70. Minute mit Gelb-Rot vom Platz.

Den fünften Sieg in Folge feierte der SV Alfeld gegen Germania Hagen. Die frühe Führung in der dritten Minute durch Lukas Petrasch konnte Hagen noch ausgleichen. (16. Minute Kiala Mbauzulu) Doch durch einen Doppelschlag in der 31. Minute und 33.Minute von Gunnar Teschner und Nasser Abdolkhani stand der Sieger schon vor der ersten Halbzeit fest. Markus Funke erhöhte sogar noch auf 4:1 in der 38. Minute. Kurz nach der Halbzeit konnte Hagen durch Anil Aranmis nochmal auf 4:2 herankommen, doch Alfeld drehte zum Ende hin nochmal auf erhöhte auf 6:2. (73. Minute Alexander Delzer und 80. Minute Maximilian Mauer) Somit hat Alfeld mit 30 geschossenen Toren die meisten in der Bezirksliga und ist sogar punktgleich mit dem SV Newroz Hildesheim.

Der SV 06 Holzminden marschiert weiter in der Liga und ist nach dem 4:1 Heimerfolg gegen die Zweite des SV Bavenstedt auf den fünften Platz vorgedrungen.  Emil Nasufovski traf in der 34. Minute zum 1:0. Nach der Pause konnte Laurin Paris noch zum 1:1 ausgleichen. (56. Minute) Doch postwendend danach kam es zu einem Doppelschlag für Holzminden: Seydi Erbek in der 59. Minute und wieder eimal Nasufovski in der 60. Minute trafen zum 3:1.  Kurz vor Schluss erhöhte noch Yannik Holtz zum 4:1 Endstand.

Eine stark dezimierte Mannschaft aus Harsum trat heute gegen den noch sieglosen VfL Nordstemmen an. Adrian Wohlfahrt brachte Harsum in der 17. Minute mit 1:0 in Front. Doch der VfL – Stürmer Hagen Bauermeister konnte in der 33. Minute ausgleichen. Somit ging es mit 1:1 in die Pause. Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatte ganz klar der SC Harsum. In der 48. Minute traf  Patrick Jahns zum 2:1. Die Elf von Sven Pohl konnte die Führung über die Zeit bringen und feiert somit den dritten Sieg in Folge.

Nach zwei Niederlagen in Folge feierte der MTV Almstedt einen 2:0 Auswärtssieg gegen den FC Ambergau-Volkersheim. Till Oberbeck brachte die Gäste durch einen Elfmeter in der 25. Minute mit 1:0 in Führung. Nach der Halbzeit konnte Almstedt die Führung durch ein Eigentor zum 2:0 ausbauen. Nach tollen Leistungen in den vergangenen Spielen ein kleiner Dämpfer für Ambergau.

Der TuSpo Schliekum kam beim MTSV Aerzen nicht über ein 0:0 hinaus. Die Gäste beendeten die Partie zu zehnt. (Gelb Rote Karte in der 69.Minute)

Nach zwei herben Pleiten zeigte der FC Algermissen 1990 eine deutliche Leistungssteigerung gegen den Tabellenführer SV Newroz Hildesheim. Im Old Green hatte der Gast in der 25. Minute durch Alan Houban sogar die Chance auf das 0:1. Doch aus kurzer Distanz traf er das Tor nicht. In der zweiten Halbzeit drängte Newroz auf das 1:0, konnte sich aber kaum Chancen herausspielen. Bis auf einen Lattenkracher von Engin Kiy lies Algermissen nicht viel zu. Nach einer gelb-roten Karten für einen Algermissener Spieler wurde das Spiel zum Ende hin nochmal offener. Algermissen traf sogar zum 0:1 durch Gerrit Algermissen. Doch der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen der Gäste auf Abseits. Eine sehr fragwürdige Entscheidung. Kurz vor Ende gab es dann einen strittigen Elfmeter für den SV Newroz, den Kiy zum 1:0 Endstand verwandelte.