VfV U19 springt mit dritten Sieg in Folge auf Platz 3.

Mit einem 6:3 Auswärtssieg gegen den SC Georgsmarienenhütte kehrte die U19 des VfV am heutigen Sonntag nach Hildesheim zurück.

Die Trainer Pertile und Jonas rotierten auf 3 Positionen im Gegensatz zum Spiel gegen Vorsfelde. In der 10. Spielminute Mahdi Biso die Führung auf dem Fuss, scheiterte aber am Pfosten. Mit der ersten Torchance ging der Gastgeber in der 18 min in Führung, vorausgegangenen war ein Eckstoss. Die Führung gilt aber nur 5 min, ehe Biso seine 2. Chance nutzte und ausglich. In der Folge bekam der VfV mehr Zugriff aufs Spiel und ging durch einen sehenswerten Distanzschuss durch Jan – Niclas Stock in Führung. Noch vor der Halbzeit staubte Tristan Heine aus kurzer Distanz ab und erhöhte auf 3:1.

Nach dem Seitenwechsel versuchte der Gastgeber den Druck zu erhöhen, kam aber zu keinen zwingenden Torchancen. Cedric Jahnel erhöhte in der 53 min durch einen schönen Freistosstreffer auf 4:1. Durch eine Unaufmerksamkeit verkürzte Georgsmarienenhütte in der 62 min auf 4:2, bis Mahdi Biso endgültig zum Matchwinner wurde. Das 5:2 erzielte er per Strafstoss und zum 6:2 schloss er einen schnellen Konter über Cedric Jahnel ab. In der Nachspielzeit gelang den Gastgebern noch der Treffer zum 6:3.


Nach dem 3. Sieg in Folge setzt sich der VfV in der Spitzengruppe der Niedersachsenliga fest und hat am folgen Wochenende zu Hause das Spitzenspiel gegen den ungeschlagenden Tabellenführer aus Göttingen.