VfV06 mit ganz bitterem 1:1

Am heutigen Samstag Nachmittag stieg das Kellerduell zwischen dem VfV Borussia 06 Hildesheim und dem BSV Rehden. Nach acht sieglosen Partien sollte gegen die ebenfalls schwach in den Saison gestarteten BSV (Platz 16. mit 4 Punkten) endlich der erste Sieg eingefahren werden.

Doch die Domstadtelf erwischt einen denkbar schlechten Start. Bereits in der 4. Spielminute klingelte es im Kasten von Nils Zumbeel. Vorausgegangen war ein katastrophaler Fehler im Spielaufbau. Rehden schaltete blitzschnell um und Artmann verwandelte eiskalt zur 0:1 Führung für die Gäste. In den nächsten Minuten passierte nicht viel, beide Mannschaften fanden nicht richtig ins Spiel. In der 18. Minute dann ein von Yannick Schulze getretener Freistoß, welcher aber knapp 2 Meter rechts am Tor vorbei flog.  In der 20. Minute dann der Ausgleich. Zunächst fightete Christoph Lange auf der rechten Seite um den Ball, welcher anschließend über Umwege auf Mame Mbar Diouf´s Fuß im Strafraum landete. Geistesgegenwärtig legte er mit der Hacke auf den heraneilenden Lukasz Staron ab, welcher das Leder sehenswert zum 1:1 ins lange Eck beförderte. Der VfV06 fand nun aber zusehend besser ins Spiel und war die spielbestimmende Mannschaft. Endlich wurden auch mal zweite Bälle im Mittelfeld gewonnen und einige gefährliche Situationen heraus gespielt. Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Direkt nach Wiederanpfiff die große Chance auf die Führung für die Domstadtelf. Sofien Chahed schickte Blazevic mit einem schönen Ball, dieser legte das Leder mit dem Kopf am Keeper vorbei und brachte es anschließend aus spitzem Winkel in Schuss, die Kugel kullerte nur Zentimeter am Kasten vom BSV vorbei. Anschließend wieder eine Druckphase von Rehden, welche die Abwehr aber klären konnte. Die Partie war nun ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für den VfV06. In der 62. Spielminute legte Diouf super mit dem Kopf auf Staron ab, leider versprang ihm der Ball, Chance vorbei. In der 66. Minute dann der erste Aufreger, der zuvor schon verwarnte Rehdener Stojanovic flog mit Gelb-Rot vom Platz. Eine knappe halbe Stunde als Überzahlspiel für den VfV06! Nur kurze Zeit später (74.) dann der nächste Platzverweis für den BSV, Wessel musste gegen den allein aufs Tor zulaufenden Diouf die Notbremse ziehen. Also hieß es nun 20 Minuten lang 11 gegen 9. Den aus dem Foul resultierenden Freistoß zirkelte Yannick Schulze butterweich in Richtung rechtes oberes Eck, auf einmal schnellten aber die Fingerspitzen des Rehdener Torwarts herbei, weltklasse Parade! Die Domstadtelf schnürte die Gäste nun in der eigenen Hälfte ein, Stürmer Thomas Sonntag kam zudem noch für den heute stark aufspielenden Yusuf Kilic. Um es vorweg zu nehmen, es half leider alles nichts. Die zwanzig minütige Überzahl konnte die Goslar-Elf nicht in einen Sieg ummünzen, es fehlte einfach die Cleverness! Es kam einem sogar so vor, als ob die zwei Mann mehr starke Truppe nun weiter vom Führungstor entfernt war als zuvor. Der BSV Rehden hatte sogar noch die große Chancen den Lucky-Punch zu setzten, doch Drizis konnte in letzter Not klären. Ein Schuss von Sonntag und viele Flanken ins Leere, das war es dann. Am Ende bleibt es beim, aus Sicht des VfV06, bitteren 1:1 Unentschieden.

Doppelt bitter, denn mit einem Sieg hätten man an Eutin 08 vorbei- und mit Rehden gleichziehen können. So bleibt der VfV Borussia 06 Hildesheim auf dem letzten Tabellenplatz und ohne Sieg. Schade, denn heute hätte es eigentlich klappten müssen. Die Mannschaft hat Kampfgeist gezeigt und hätte den Sieg verdient gehabt.