VfV Jugend feiert 6:2 Auswärtssieg in Lüneburg

Die U19 des VfV Hildesheim hat am dritten Spieltag den ersten Sieg eingefahren.

In Lüneburg waren die Hildesheimer von Beginn an die reifere Mannschaft und erzielten in der 13. min durch eine direkt verwandelte Ecke von Cedric Jahnel das 1:0. Der MTV Lüneburg versuchte in der Folge mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, brachten aber den VfV damit nicht in Schwierigkeiten. In der 24 min war es erneut Jahnel, der nach einem schnell vorgetragen Konter frei vor dem Tor auftauchte und sicher zum 2:0 abschloss. In der 33. min sowie 35. min gelang Lüneburg, nach Unsicherheiten in der Abwehr des VfV, ein Doppelschlag zum 2:2. Doch im Gegenzug gelang Tino Gross nach starker Vorarbeit von Marvin Strohschänk die 3:2 Pausenführung.

Die Partie war gerade wieder angepfiffen da nutzte Tristan Heine eine Aufmerksamkeit der Gastgeber zum 4:2. Die Partie verflachte in der Folge zunehmend, dem MTV gelang keine zwingende Torchancen mehr und die Hildesheimer verwalteten die 2-Tore Führung geschickt. In der 87 und 89 min erhöhten Tino Gross und Dominik Grelka nach schönen Kontern zum Endstand von 6:2.


Durch den Auswärstsieg hält die U19 den Anschluss an das obere Mittelfeld. Weiter so Jungs.