VfV06 mit 1:1 gegen formstarke HSV-Kicker

Endlich das erste Heimspiel des Jahres für den VfV06. Zu Gast war die U21-Mannschaft des Hamburger Sportvereins.

Vor 1210 Zuschauern fand der HSV besser ins Spiel. In der 11. Spielminute markierte Bakery Jatta den Führungstreffer für die Gäste. Der Stürmer hatte bereits im Hinspiel zwei Tore erzielt. Knapp 10 Minuten später hatte Diouf dann den Ausgleich für den VfV06 auf dem Fuß. Nach einem Fehler in der Abwehr marschierte der bullige Angreifer, verfolgt von einem Abwehrspieler, auf das Tor zu, umspielte den Keeper aber konnte aus zu spitzem Winkel nicht mehr einnetzen. Über weite Strecken war das Spiel in der ersten Hälfte ausgeglichen, mit leichten Vorteilen für die Gäste.

Im zweiten Durchgang dauerte es dann nicht “Lange” und es stand 1:1. Nach einem langen Freistoß aus dem Halbfeld stand Publikumsliebling und Kämpfernatur Christoph Lange auf einmal frei vor dem Tor, er überlegte nicht “Lange” und beförderte die Kugel ins “Lange” Eck. Die Mannschaft von Mario Block kam nun besser ins Spiel und erarbeitete sich einige Chancen, die leider nicht genutzt werden konnten. Jedoch hatte auch der HSV noch einige gute Möglichkeiten. In der Schlussphase ging es noch einmal hoch her. Erst hatte Franke für den VfV06 den Siegtreffer auf dem Fuß, seinen Schuss konnte der HSV-Torhüter gerade noch parieren. Anschließend war es Jatta, der gefährlich vor Zumbeels Kasten auftauchte, in letzter Sekunde klärte Oliver Doege jedoch stark.

Der VfV Borussia 06 Hildesheim kann nichtsdestotrotz zufrieden mit dem Punkt gegen zuletzt formstarke Kicker vom HSV sein. Nächste Woche geht es für den VfV06 zum Schlusslicht SV Eichede.